Fast jeder Bereich der Zahnheilkunde hat Teilaspekte, die man unter dem Begriff der "ästhetischen Zahnheilkunde" zusammenfassen kann. Hier steht nicht nur die reine Wiederherstellung eines Zahnes oder der Kaufunktion im Vordergrund, sondern das primäre Ziel besteht darin das Aussehen der Zähne und damit die gesamte Ausstrahlung eines Menschen zu verbessern und das ohne Abstriche an der Funktionalität.

Die moderne ästhetische Zahnheilkunde bietet vielfältige Möglichkeiten das Aussehen unschöner Zähne zu verändern, dies können zum Beispiel dunkle Amalgamfüllungen, Zahnverfärbungen, abgebrochene Ecken, verfärbte Frontzahnfüllungen, unschöne Zahnstellungen oder Zahnformen sein.

Da nicht jede der im Folgenden dargestellten Möglichkeiten für jeden Patienten in Frage kommen kann, und es in den wenigsten Fällen Zuschüsse von privaten Krankenversicherern, geschweige von den gesetzlichen Krankenkassen gibt, ist uns eine umfangreiche Aufklärung und Beratung ein grundlegendes Anliegen.

Über die verschiedenen Möglichkeiten der zahnfarbenen Füllungen und der ästhetischen Gestaltung von Kronen und Prothesen können Sie sich auf der entsprechenden Seite informieren.

Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten Zahnverfärbungen zu verändern finden sie hier. €ußerliche Verfärbungen der Zähne sind bedingt durch Auflagerunge durch den häufigen Genuss von färbenden Nahrungsmittel, wie z.B. Tee, Kaffee, oder durchs Rauchen.

Im Rahmen unserer professionellen Zahnreinigung entfernen wir diese Verfärbungen mit einem schonenden Verfahren aus einem Pulver-Wasserstrahl-Gemisch und einer anschließenden Politur.

Tiefergehende Verfärbungen können durch eine Bleichkur aufgehellt werden. Wir fertigen dafür in der Praxis eine Schienen für Sie an, die Sie dann mit dem mitgegebenen Bleichgel füllen und über Nacht tragen. Nach nur wenigen Tagen werden Sie das verblüffende Ergebnis sehen können.

Eine solche Aufhellung der Zähne hält über einen längeren Zeitraum und kann nach Bedarf wiederholt werden. Neuesten Untersuchungen zufolge können durch eine solche sachgemäß angewendete Bleichtherapie im Gegensatz den meisten Zahnweißzahncremes keine Zahnschäden hervorgerufen werden.

Einzelne, verfärbte Zähne, z.B. nach Wurzelbehandlungen können mit einem anderen Verfahren intern durch den Zahnarzt gebleicht werden. So kann häufig eine Überkronung des Zahnes vermieden werden. Wenn Sie mehr Informationen zu diesem Thema wünschen, können Sie sich unser Informationsblatt: "Zahnaufhellung mittels bleaching" herunterladen.

Sehr hartnäckige Verfärbungen und Form- und auch Stellungsfehler können mit Verblendschalentechnik, den sog. Veneers dauerhaft verbessert werden.

Hierzu werden hauchfeine Keramikschalen hergestellt, die nach minimaler Präparation auf die Außenseite der Zähne mit einem mundbeständigen Kunststoffzement geklebt werden.

Auch der Verlauf des Zahnfleisches kann durch kleine parodontalchirurgische Eingriffe korrigiert werden. So können in bestimmten Fällen unschön freiliegende Zahnhälse wieder dauerhaft abgedeckt werden, die Zähne wirken dann nicht mehr so lang und auch die Temperaturempfindlichkeit kann durch solche Eingriffe wieder zurückgehen.

Grundlage für solche Eingriffe ist aber die vollkommene Entzündungsfreiheit des Zahnfleisches und des Parodonts und eine perfekte Mundhygiene. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten: Zahnfleischtherapie und Prophylaxe.

Stärkere Zahnfehlstellungen können auch in höherem Alter durch kieferorthopädische Maßnahmen korrigiert werden. Wir informieren Sie gerne darüber und können Sie zu entsprechenden Kieferorthopäden überweisen.

Alle Fotos auf dieser Seite dienen nur Ihrer Information, die hier gezeigten Ergebnisse sind nicht ohne weiteres auf jeden Patienten übertragbar.

nach oben


Dieses Inlay fällt nicht auf ...
... und diese Inlays auch nicht.
Zustand vor dem Bleichen ...
... und nach Abschluß der Behandlung.
Zustand vor dem Aufbringen der Veneers ...
... und danach.
Die Verblendungen.
Ist der Kiefer zu eng, schieben sich die Zähne übereinander