Alle Jahre wieder wird das Thema Fluoride und deren Nutzen und Gefährlichkeit von den Medien wieder aufgekocht. Im Prinzip hat sich aber an den wissenschaftlichen Empfehlungen gesundheitlichen Nutzen der Fluoride (nicht des Fluors!) nichts geändert. Der positive und ungefährliche Effekt einer regelmäßigen Gabe von Fluoriden auf die Zahngesundheit ist unumstritten.

Durch die jetzt flächendeckende Verfügbarkeit von fluoridiertem Speisesalz haben sich im letzten Jahr nur die Empfehlungen zur Form der Aufnahme geändert: und zwar weg von der alleinigen systemischen Gabe über Fluoridtabletten hin zur kombinierten lokalen Verabreichung über entsprechend dem Alter mit Fluorid angereicherten Zahncremes und systemischen Gabe mittels fluoridiertem Speisesalz.

Entsprechend dem Gehalt von Fluorid im örtlichen Trinkwasser und anderen Quellen gibt es entsprechende Dosierungsempfehlungen, über die Sie in unserem Informationsblatt: "Empfehlungen der Gesellschaft für präventive Zahnheilkunde (GPZ) zur täglichen Fluoridaufnahme" informieren können. Sie können sich dieses Informationsblatt hier ansehen und auch als pdf-Dokument herunterladen.



Speisesalz mit Fluoridzusatz gibt es in allen Preisklassen